Suche

So gestaltest du ein anregendes und entwicklungsförderndes Kinderzimmer für dein Kind

In diesem Artikel sage ich dir, wie du eine sprachförderliche Umgebung, z.B. im Kinderzimmer für dein Kind schaffst, in der es geistige Anregung, Bewegung und die Liebe zum Lernen erleben kann.


Kindgerechte Möbel

Lernturm und Co: Schaffe die Möglichkeit zur Partizipation

Die Möbel sollten der Größe und den Bedürfnissen deines Kindes entsprechen. Hänge Bilder, Fotos oder Pinnwände auf Augenhöhe deine Kindes. Wo man verweilen kann, beginnt man zu sprechen! Deshalb sollten für Kleinkinder Sitzelemente zur Verfügung stehen, von denen aus sie beobachten und zuhören können. Mit einem bequemen Kindersofa, einer Hängeschaukel, einem Lernturm können die Kleinen anderen beim Kommunizieren zuschauen und das Gesehene nachahmen. Schaffe einen eigenen Platz für Bücher, damit dein Kind selbstbestimmt zu einem Buch greifen kann.

Statt großer Behälter oder überfüllter Regale, solltest du in niedrigen Regalen lieber nur 8-12 Dinge anbieten. Wenn jedes Teil seinen festen Platz hat, kann dein Kind einen Sinn für Ordnung entwickeln.


Zu viel Spielzeug und Ablenkung im Kinderzimmer schadet

Ein Überangebot an Spielsachen überfordert und raubt deinem Kind den Überblick. Es weiß nicht mit was es zuerst spielen soll und es wird ständig abgelenkt. Sortiere gemeinsam Spielsachen aus, die nicht mehr gebraucht werden. Reduziere das Angebot indem du Dinge außer Sichtweite verstaust. Das nimmt deinem Kind die Qual der Wahl und erleichtert es ihm, sich mit Geduld und Hingabe auf eine Sache zu konzentrieren.


Woran erkenne ich gute und sinnvolle Spielsachen für mein Kind?

Wähle langlebige und schöne Sachen aus Naturmaterialien aus. Das Spielmaterial sollte nur wenige Aufgaben auf einmal anbieten, die das Kind auch schnell erkennt.

Das Lernspielzeug sollte einen hohen Aufforderungscharakter haben und eine Einladung für dein Kind sein, sich intensiv mit einer Aufgabe zu beschäftigen. Damit Lerninhalte ganzheitlich verarbeitet werden können und gut im Gehirn verankert werden, ist es sinnvoll, Spielmaterial zu wählen bei dem alle Sinneskanäle angesprochen werden.


Warum Montessori Lernspielzeug so genial ist

Montessori-Spielsachen bauen aufeinander auf und ermöglichen deinem Kind eine altersgemäße, umfassende Entwicklung. Die Materialien haben einen haptischen Charakter. Die Kinder sehen und fühlen z.B. das Holz, den Stoff, die Perlen etc.. Montessori besticht durch Einfachheit und Qualität. Es fordert dein Kind spielerisch auf in einer bestimmten Entwicklungsphase etwas entwicklungsspezifisches zu lernen.


Schau dir zum Beispiel dieses Spielzeug an - ein Tablett mit 6 Löcher-Boxen geeignet für Kinder ab 2 Jahren:

tablet-montessori-feinmotorik-löcherbox-verschluesse
Feinmotorik und die geistige Entwicklung spielend fördern

Es handelt sich um ein vielseitiges Material, das für verschiedene Altersstufen interessant ist.

Farben: Das Holzbrett hat 6 Vertiefungen in den Farben der 6 Boxen.

Formen: Jede Box hat eine andere Lochform, durch die die enthaltene Form genau hineinpasst. Bei den Löchern handelt es sich um die geometrischen Grundformen, ein Quadrat, ein Seckseck, ein Dreieck, eine Raute, einen Kreis und einen Halbkreis.

Feinmotorik/Haptik: Jede Box hat eine Tür, die mit einem unterschiedlichen Schloss verschließbar ist.


Die Liebe zum Lernen fördern

Statte das Kinderzimmer mit Büchern, Kunst, Musik und Dingen aus, die zu Aktivitäten und zum Lernen anregen und das Interesse deines Kindes spiegeln. Das kann ganz unterschiedlich aussehen; z.B. eine Kreativ-Ecke, ein Ort zum Musikhören oder zum Ausruhen. Bereits ab dem zweiten Lebensjahr nutzen Kinder mit Vorliebe gemütliche Rückzugsmöglichkeiten. Nutze z.B. ein Regal als Raumteiler, richte dahinter eine Kuschelecke zur Betrachtung von Bilderbüchern ein. Idealerweise haben hier auch andere Kinder und Erwachsene Platz. In seiner Kuschelecke können auch gemütlich Hörspiele gehört werden.


Die Lese- und Schreibecke für Kinder

Wenn dein Kind Interessen für Buchstaben zeigt und erste Schreibversuche machen möchte, unterstütze es auf seinem Weg! In einer ansprechend gestalteten Leseecke haben Kinder die Möglichkeit, sich intensiv mit vorhandenen Büchern zu beschäftigen. Auch eine Schreibecke mit verschiedenen Materialien sollte nicht fehlen, um eigene Kritzel- und Schreiberfahrungen machen zu können. Vielleicht will dein Kind Buchstaben nachzeichnen oder seinen Namen schreiben.


Das Bewegliche Alphabet

Mit dem Beweglichen Alphabet kannst du bereits ab 4 Jahren den Lese- und Schreibprozess fördern. Denn hier lassen sich spielend erste Wörter und Sätze legen. Die Buchstaben werden zu Wörtern aneinandergelegt. Durch die farbliche Trennung von Vokalen und Konsonanten fällt Kindern die Unterscheidung einfach. Das Material eignet sich natürlich auch super für Schulkinder. Das bewegliche Alphabet kommt auch regelmäßig im Rahmen der Förderung der Phonologischen Bewusstheit und Legasthenietherapie zum Einsatz!

Legasthenie-Lernspiele-Lesen-Schreiben-phonologische-bewusstheit
Lesen und Schreiben lernen leicht gemacht: Das bewegliche Alphabet

Bewegung im Kinderzimmer

Bewegung fördert nicht nur den Körper, sondern auch den Geist! Bewegung ist eine wesentliche Voraussetzung für jegliches Lernen. Wir sollten dem Bewegungsdrang unserer Kinder entgegenkommen und auch im Kinderzimmer mehr Bewegungsmöglichkeiten schaffen. Viel besser als starre Sitzmöbel sind bewegliche Elemente wie Matratzen und Schaumstoffteile, Kissen und Polster sowie Hängematten zum Schaukeln, Entspannen, Springen, Toben, Purzeln und Hüpfen. Auch eine gemütliche Kuschelhöhle, die gleichsam als Rückzugsort für überreizte Gemüter dient, ist wichtig.


Das Balancierbrett für Kinder

Eine tolle Möglichkeit um dein Kind einzuladen sich körperlich zu betätigen ist das Balancierbrett. Es bietet einem Kleinkind genauso viel Möglichkeiten wie einem Schulkind. Ob in der Grätsche als Wippe, auf Händen und Füssen stehend und schaukelnd, auf einem Bein stehend, gemütlich liegend, oder aufgestellt als Hocker oder Bänkchen – dein Kind kann kreativ werden und ist stets in Bewegung. Für Kinder mit motorischen Defiziten ist das Board ein idealer Trainer für Balance und Gleichgewicht. Auch in das Spiel kann das Board gut integriert werden - wie wäre es zum Beispiel wenn ihr Murmeln über die gebogene Fläche rollt?



Wo finde ich qualitativ hochwertiges und sinnvolles Spielzeug?

Ein geeigneter Anbieter für pädagogisch wertvolle Spiele und Materialien ist Montessori-Lernwelten! Dort findest du eine wahre Schatzkiste an hochwertigen Spiel- und Lernmaterialien sowie viele andere Dinge für Babys, Kleinkinder und Schulkinder. Die Montessori-Materialien sind hochwertig verarbeitet, sehr ästhetisch und langlebig. Und das zu einem absolut fairen Preis. Du erhältst sogar kostenlose Anleitungen zu den Lernmaterialien, verschiedene Arbeitsblätter und umfangreiche Hilfestellungen und Informationen bei Fragen zur Montessori Pädagogik. Zudem achtet Montessori-Lernwelten auf Nachhaltigkeit! Das Holz für alle Materialien ist nachhaltig produziert. Montessori-Lernwelten ist wirklich sehr zu empfehlen!


*Dieser Beitrag enthält Werbung.