Suche

Hörspiele für Kleinkinder: 7 Dinge die dir niemand erzählt

Aktualisiert: 24. Feb.

Hörspiele udn Hörbücher für Kinder sind gefragter denn je! Laut einer bundesweiten EMNID-Umfrage des audiblemagazins wachsen rund 91 % der Kinder zwischen 3 und 8 Jahren in Deutschland mit Hörspielen auf. Dabei stellen sich Eltern viele Fragen:

Hörspiele für Kinder
Hörspiele - sinnvoll und bereichernd?

Warum Hörspiele für Kinder? Ab welchem Alter kann mein Kleinkind Hörspiele nutzen? Wie lange und wie häufig pro Tag? Sind Hörbücher zum Einschlafen ungesund? Wie sprachförderlich sind Hörspiele und Hörbücher wirklich? Hörspiel oder Hörbuch - was ist besser? Was sind die besten und schönsten Hörbücher für Kleinkinder


Vorteile von Hörspielen gegenüber Bildschirmmedien

Das Format der Hörspiele schult den auditiven Sinneskanal und fördert Fantasie, Kreativität, Vorstellungskraft und die Konzentration. Denn anders als beim Fernsehen werden Kindern beim Hörspiel keine vorgefertigten Bilder passend zur Geschichte präsentiert. Das Kind muss sich auf das gesprochene Wort konzentrieren, denn die Geschehnisse und Figuren werden nur beschrieben. Es muss eigene Vorstellungen und Bilder aufbauen.

Hörspiele können auch schwierige Themen bzw. für Kinder schwer greifbare Situationen bearbeiten, wie z.B. neues Geschwisterchen, Verantwortungsbewusstsein, Freundschaft, Wut, Eifersucht, Verlust, Teilen, Zähneputzen, Konfliktlösungen aller Art. Hörspiele können daher nicht nur als begeisternde Geschichten gehört werden, sondern auch erklärend, beruhigend, Mut machend oder tröstend wirken und Werte vermitteln.

Studien an Vorschulkindern konnten auch aufzeigen, dass bereits 3 und 4 jährige Kinder neue Wörter durch die Nutzung von Hörspielen lernen konnten, wenn es gut gemacht ist.

 

Wie ein Hörspiel aufgebaut sein muss, damit es sprachförderlich ist, lernst du in dem Sprachgold-Workshop "Mama darf ich dein handy haben?"

Dort erfährst du alles über die Möglichkeiten und Grenzen digitaler Medien im Kleinkindalter - Fernsehen, Tablet, Computer, Laptop, Smartphone, Hörspiele - und lernst eure Medienzeit sinnvoll und sprachförderlich zu gestalten!



 

Ab welchem Alter sind Hörspiele sinnvoll?

Die Altersuntergrenze liegt bei 2 Jahren. Jüngere Kinder haben weder das notwendige Vokabular noch das Verständnis für die Zusammenhänge einer Geschichte, deren Bilder sie dazu in ihrem Kopf kreieren sollen. Babys sollten also nicht mit Hörspielen konfrontiert werden! Generell gilt, je kleiner ein Kind desto kürzer kann es sich auf ein Hörspiel konzentrieren.


Die Unterschiede zwischen Hörspiel und Hörbuch

Bei einem Hörbuch wird von einem SprecherIN eine Geschichte „vorgelesen“. Bei einem Hörspiel hat jede Figur einen eigenen Sprecher und wir erleben mehr Aktion. Die Unterscheide nehmen Einfluss auf die Sprachentwicklung. Mehr dazu erfährst du im Sprachgold-Medienworkshop.


Ein guter Umgang mit Hörspielen - Empfehlungen für Eltern

Wie lange und wie oft darf gehört werden?

Auch bei Hörspielen ist auf die Nutzungsdauer zu achten. Ständiges Hören und eine dauerhafte Geräuschkulisse im Kinderzimmer sollte vermieden werden! Der individuelle Entwicklungsstand deines Kindes ist ausschlaggebend: Wie lange kann es sich konzentrieren? Wie hoch ist seine Aufmerksamkeitsspanne? Beobachte Dein Kind - wie nimmt es die Geschichten auf und verarbeitet sie? Passe dann die Länge und Häufigkeit an das Alter Deines Kindes an. Auch Langeweile muss von Kindern erfahren und erlernt werden. Sei präsent sein und begleite die Nutzung. Das heißt konkret: höre dir die Hörspiele kurz selbst an und entscheide, ob die Geschichte mit allen Facetten für dein Kind altersgerecht erscheint. Du kannst das Hörbuch auch gemeinsam mit deinem Kind anhören und danach ausführlich darüber sprechen. Hat dein Kind das Gehörte verstanden? Achte auf die Lautstärke und überschreite diese nicht.

Hörspiele sollten nicht als Einschlafhilfe fungieren. Beim Einschlafen sollen sich Gehirn und Geist entspannen und abschaltenHörspiele sollten die Buchzeit nicht ersetzen sondern ergänzen!


Bei Babys und Kleinkindern ist das Vorlesen unerlässlich! Schulkinder sollten auch Zeit zum Selberlesen haben! Eine einzigartige Möglichkeit dein Kind sprachlich und geistig zu fördern und das Lesen und Schreibenlernen zu unterstützen ist das Dialogische Lesen


Welche Hörbox: Die Tigerbox als Alternative zur Tonibox

Bei meiner Recherche bin ich auf die tigerbox TOUCH, deren Streamingdienst tigertones und die wildcards gestoßen. In der online Hörspielwelt gibt es über 6.000 Hörbücher, Hörspiele und Musik zum Streamen und Downloaden. Die Box ist hochwertig und robust und die Bedienung einfach. Kinder wählen ihr Hörspiel anhand von Albumcovern aus. Ein Touch auf den Display, und los geht der Hörspaß. Für mich ein klarer Pluspunkt: die Eltern können die Hör-Dauer per App oder direkt über die Box einstellen. So kann man gemeinsam mit dem Kind Zeit-Absprachen treffen und eine Nutzung in Dauerschleife vermeiden.

Auch können die Eltern einstellen, was als Download zur Verfügung steht und was nicht. Das geht ebenfalls ganz einfach per App: Du setzt eine Altersschranke und wählst Themenwelten aus. So lassen sich die Inhalte an den Entwicklungsstand des Kindes anpassen.

Klasse finde ich auch die Offline-Funktion: Hörspiele lassen sich direkt auf der Box speichern, dann kann die Box auch mobil mitgenommen werden.

Pädagogisch bereichernd sind für mich als Therapeutin auch die selbst bespielbaren Leerkarten ("Wildcards"), denn hier ergeben sich viele sprachförderliche Einsatzmöglichkeiten für die Therapie und die Elternberatung- und Anleitung zu Hause.